Wortmarke der Ruhr-Universität Bochum

Moderner Nachwuchs in der Hörsaalmedientechnik

31.03.2017

Jeder kennt sie und jeder hat sie schon einmal benutzt – der Overhead-Projektor und der Lampen-Beamer sind die Urgesteine aller Vorträge. Für die Hörsaalmedientechnik hat die RUB nun moderne Alternativen angeschafft.

Die Dokumentenkamera

Die neue und unkomplizierte Alternative zum Overhead-Projektor heißt Dokumentenkamera. Der Name sagt genau das aus, was man mit ihr machen kann: Dokumente, Buchseiten, Gegenstände und auch alte Overhead-Projektor-Folien werden mit der Dokumentenkamera "abgefilmt" und unmittelbar auf eine Leinwand geworfen. Die Einsatzmöglichkeiten sind deutlich flexibler. So können beispielsweise Dinge an Vorführstücken den Studierenden über die Dokumentenkamera besser gezeigt werden.

Im Audimax, HZO10, HZO20, HZO30, HZO40, HIB, HIC, Bochumer Fenster Hörsaal 1, SSC 119 und im UFO SR11 können Sie die Dokumentenkameras nutzen. Die Kamera befindet sich entweder auf dem Pult oder in einem Ausziehfach auf der rechten Seite des Pults. Zum Einschalten drücken Sie am Bedienfeld die Taste "Doc.Cam".

Erste Laser-Beamer an der RUB im Einsatz

Zudem gibt es jetzt die ersten Laser-Beamer an der RUB. Nein, es hat nichts mit Beamen und Zukunftsvisionen zu tun – Laser-Beamer sind die effizientere Alternative zu den herkömmlichen Lampen-Beamern. Seit rund einem Jahr ist der erste Laser-Beamer an der RUB in Betrieb (HNC10). Aufgrund der guten Erfahrungen wurden im vergangenen Jahr insgesamt sechs Hörsäle und kleinere Räume mit Laser-Beamern ausgestattet.

Während ein Lampen-Beamer gerade einmal ca. 2000 Stunden bis zum Lampenwechsel schafft, läuft ein Laser-Beamer bis zu 10 Mal so lang.
Dadurch wird ein zuverlässigerer Hörsaal-Betrieb gewährleistet. Die Mehrkosten für die Anschaffung eines Laser-Beamers rentieren sich bereits nach 2000 Stunden Laufzeit. Zudem erfordern Laser-Beamer einen deutlich geringeren Wartungsaufwand (Lampenwechsel, Filterreinigung), da die Laser-Einheit weniger Wärme produziert. Ein weiterer Pluspunkt ist die konstante Bildqualität. Während bei Lampen-Beamern die Bild-Helligkeit mit der Anzahl der Betriebsstunden abnimmt, bleibt sie bei Laser-Beamern durchgehend gleich gut.

Feedback