NACH OBEN
RUB » IT.SERVICES » News » 2020 » Einfach und sicher anmelden - neues Verfahren kommt ohne Chipkarte aus

News-Meldung:

Einfach und sicher anmelden - neues Verfahren kommt ohne Chipkarte aus

26.08.2020

Totp Weiß Ohne

Sicher, einfach und schnell bei vielen Diensten der RUB anmelden? Das geht – mit dem neuen Verfahren der 2-Faktor-Authentifizierung ist die Chipkarte im Studierendenausweis für Anmeldungen nicht mehr nötig. Vorbei sind die Zeiten, in denen man einen Chipkartenleser dabeihaben musste. Für Studierende geht das seit dem 17. August 2020 auch ohne Lesegerät.

 
Und wie? Über eine App auf dem Smartphone wird ein Einmalpasswort angezeigt, das zusätzlich zur RUB-LoginID und dem dazugehörigen Passwort eingegeben werden muss. Dieses zweite Passwort sorgt für zusätzliche Sicherheit und ist über das Smartphone jederzeit und überall abrufbar.

Bequemlichkeit vs. Sicherheit
Wem die Sicherheit seiner Daten nicht ganz so wichtig ist, der kann ab sofort auch die 1-Faktor-Authentifizierung nutzen und sich nur mit RUB-LoginID und dem dazugehörigen Passwort anmelden. Aus sicherheitstechnischen Gründen wird von dieser Variante allerdings abgeraten. Die 2-Faktor-Authentifizierung ist äußerst komfortabel und bietet deutlich mehr Sicherheit.

Für welche Bereiche kann ich das neue Verfahren benutzen und was muss ich dafür tun?
Das Verfahren wurde parallel zur Chipkarte eingeführt. Die Chipkarte kann also weiterhin genutzt werden. Geschützt werden die Bereiche „Identity-Management-Portal der RUB“ und „eCampus“.

Als Studierende habt ihr zwei Möglichkeiten das neue Verfahren zu aktivieren.

Möglichkeit 1: Per Chipkarte über den eCampus WebClient
Meldet euch mit eurem Studierendenausweis wie gewohnt am eCampus WebClient an und klickt danach auf den neuen Link „Sicherheitsstufe anpassen“. Auf der nächsten Seite bekommt ihr alle Informationen zum neuen Authentifizierungsverfahren. Wählt euer gewünschtes Authentifizierungsverfahren und folgt der kurzen Anleitung. 

Möglichkeit 2: Per RUB-LogID über das das Identity-Management-Portal der RUB
Über das Identity-Management-Portal der RUB verwaltet ihr grundsätzlich eure persönliche RUB-LoginID. Meldet euch dort an und klickt auf den Button „2-Faktor-Authentifizierung“. Auf der nächsten Seite bekommt ihr alle Informationen zum neuen Authentifizierungsverfahren. Initial wird für euch die 1-Faktor-Authentifizierung (RUB-LoginID & Passwort) aktiviert. Für einen höheren Schutz eurer Daten könnt ihr jedoch direkt im Anschluss die 2-Faktor-Authentifizierung (RUB-LoginID, Passwort und Smartphone) aktivieren. 

Kurzanleitung Möglichkeit 2 (PDF)

Was muss ich sonst noch wissen?
Die neue 2-Faktor-Authentifizierung hat ein ähnliches Sicherheitsniveau wie die Chipkarte, ist jedoch komfortabler und mobil nutzbar. Über das Identity-Management-Portal der RUB könnt ihr die Einstellungen zu eurem gewählten Authentifizierungsverfahren jederzeit wieder ändern. Wenn ihr Hilfe benötigt, steht euch das IT.SERVICES Servicecenter und der eCampus Helpdesk jederzeit zur Verfügung.

Totp Weiß Ohne

Sicher, einfach und schnell bei vielen Diensten der RUB anmelden? Das geht – mit dem neuen Verfahren der 2-Faktor-Authentifizierung ist die Chipkarte im Studierendenausweis für Anmeldungen nicht mehr nötig. Vorbei sind die Zeiten, in denen man einen Chipkartenleser dabeihaben musste. Für Studierende geht das seit dem 17. August 2020 auch ohne Lesegerät.

 
Und wie? Über eine App auf dem Smartphone wird ein Einmalpasswort angezeigt, das zusätzlich zur RUB-LoginID und dem dazugehörigen Passwort eingegeben werden muss. Dieses zweite Passwort sorgt für zusätzliche Sicherheit und ist über das Smartphone jederzeit und überall abrufbar.

Bequemlichkeit vs. Sicherheit
Wem die Sicherheit seiner Daten nicht ganz so wichtig ist, der kann ab sofort auch die 1-Faktor-Authentifizierung nutzen und sich nur mit RUB-LoginID und dem dazugehörigen Passwort anmelden. Aus sicherheitstechnischen Gründen wird von dieser Variante allerdings abgeraten. Die 2-Faktor-Authentifizierung ist äußerst komfortabel und bietet deutlich mehr Sicherheit.

Für welche Bereiche kann ich das neue Verfahren benutzen und was muss ich dafür tun?
Das Verfahren wurde parallel zur Chipkarte eingeführt. Die Chipkarte kann also weiterhin genutzt werden. Geschützt werden die Bereiche „Identity-Management-Portal der RUB“ und „eCampus“.

Als Studierende habt ihr zwei Möglichkeiten das neue Verfahren zu aktivieren.

Möglichkeit 1: Per Chipkarte über den eCampus WebClient
Meldet euch mit eurem Studierendenausweis wie gewohnt am eCampus WebClient an und klickt danach auf den neuen Link „Sicherheitsstufe anpassen“. Auf der nächsten Seite bekommt ihr alle Informationen zum neuen Authentifizierungsverfahren. Wählt euer gewünschtes Authentifizierungsverfahren und folgt der kurzen Anleitung. 

Möglichkeit 2: Per RUB-LogID über das das Identity-Management-Portal der RUB
Über das Identity-Management-Portal der RUB verwaltet ihr grundsätzlich eure persönliche RUB-LoginID. Meldet euch dort an und klickt auf den Button „2-Faktor-Authentifizierung“. Auf der nächsten Seite bekommt ihr alle Informationen zum neuen Authentifizierungsverfahren. Initial wird für euch die 1-Faktor-Authentifizierung (RUB-LoginID & Passwort) aktiviert. Für einen höheren Schutz eurer Daten könnt ihr jedoch direkt im Anschluss die 2-Faktor-Authentifizierung (RUB-LoginID, Passwort und Smartphone) aktivieren. 

Kurzanleitung Möglichkeit 2 (PDF)

Was muss ich sonst noch wissen?
Die neue 2-Faktor-Authentifizierung hat ein ähnliches Sicherheitsniveau wie die Chipkarte, ist jedoch komfortabler und mobil nutzbar. Über das Identity-Management-Portal der RUB könnt ihr die Einstellungen zu eurem gewählten Authentifizierungsverfahren jederzeit wieder ändern. Wenn ihr Hilfe benötigt, steht euch das IT.SERVICES Servicecenter und der eCampus Helpdesk jederzeit zur Verfügung.