NACH OBEN
RUB » IT.SERVICES » Servicedesk » Imperia » Flexmodule » Flexmodule Übersicht

Ein Flexmodul kann an jeder Stelle der Webseite eingefügt werden, in dem die Flexmodulauswahl über das Ausklappsymbol (nach unten zeigendes Dreieck) geöffnet wird. Ein neues Modul entsteht immer an nächster Position hinter dem Modul, von dem aus die Flexmodulauswahl gestartet wird. Über die auswählbare Zahl kann die Anzahl gewählt werden, wieviele gleiche Module an dieser Position erzeugt werden sollen. Voreingestellt ist dort immer "1". Der Name des Flexmoduls wird aus der ausklappbaren Liste gewählt. Das Einfügen des Moduls geschieht dann durch Klicken auf das Doppelpfeil-Symbol. Will man ein bereits bestehendes Modul an der Folgestelle nochmals einfügen, kann dies auch mit dem "+"-Symbol am Ende der Flexmodul-Auswahlzeile dubliziert werden. Dabei wird nicht nur ein zusätzliches Modul gleichen Namens erzeugt, sondern auch dessen Inhalte werden kopiert und können anschließend modifiziert werden.

Flexmodule können per drag&drop verschoben werden. Dazu ist zu empfehlen, dass zunächst alle Flexmodule eingeklappt werden, wodurch nur noch eine Liste der gewählten Module zu sehen ist, deren Inhalte aber ausgeblendet werden. Man kann die Module einzeln mit dem "-"-Symbol einfalten oder alle Module mit einer Aktion zusammenklappen. Wenn eine Flexmodulauswahll eingeblendet ist, zeigt sich am rechten Rand der Auswahlzeile ein Ausklasppsymbol, über das "Alle minimieren" gewählt werden kann. Sind alle Flexmodule zusammengefaltet, ist stattdessen hier "Alle maximieren" zu sehen.

Im Gegensatz zu älteren Installationen von Imperia wird in der Eingabeansicht, dem sogenannten Editmode, komplett darauf verzichtet, Designelemente nachzubilden. Imperia verfügt über eine Live-Vorschau, die jede Veränderung bei Flexmodulauswahl und -inhaltseingabe in einem separaten Fenster diese Änderungen anzeigt. Daher ist eine Zweibildschirm-Anlage sehr zu empfehlen, wobei auf einem Schirm der Editmode und auf dem Zweitschirm die zu entwicklende Siete im Preview gezeigt wird. Im Vorschaumodus kann die sich ergebende Ansicht für unterschiedlichen Darstellungsgrößen betrachtet werden, wahlweise für große Desktops, im hochkant- oder querformatigen Tablettmode sowie für größere oder kleinere Smartphones. Da sich im responsiven Design, also der vom Ausgabegerät abhängigen Größe, unterschiedliche Darstellungen ergeben, macht eine simulierte Ansicht im Editmodus keinerlei Sinn.

  • Spacer
    Abstand zwischen Modulen
  • Überschrift
    Textblock aus einer Überschrift in verschiedenen Größen und anschleißendem Fließtext.
  • Spalten
    zur vertikalen Aufteilung des Contentbereichs
  • Button
    einzelner prägnanter Link als Knopf im Corporate-Design
  • Info Box mit Button
    Wie Flexmodul Button, jedoch mit zusätzlich einleitendem Text
  • Slider
    Beispielsweise für News durchlaufende Slider aus großem Bild (ca. 60%) und kurzer Textanzeige (ca. 40%), ggf. mit führender Überschrift.
  • Bilderslider
    Mit diesem Modul können Sie einen Slider, der nur aus Bildern besteht erzeugen.
  • Accordion
    Platzsparende Anzeige von Textinhalten, eingeschränkt auf die Überschriften, die deren Inhalte per Klick separat aufblättern.
  • Bild
    Einfügen eines Bildes mit den Möglichkeiten, per Lupensymbol eine Großansicht des Bildes aufzuklappen, Bildunterschriften und Copyrightvermerk zuzufügen und Text einzugeben, der um das Bild herumfließt
    © by Imperia AG
  • Linkliste
    nicht durchnummerierte Liste, mit Links und zusätzlich beschriebendem Text, ggf auch mehrstufig
  • Vertikalte Karten
    geplant
  • Sprungziel
    Positionierung eines Sprungziels, ggf. mit Rücksprung zum Seitenanfang
  • Vollbild
    auf die komplett nutzbare Breite automatisch gerechnetes Bild aus der MAM
  • Interner Wysiwyg-Editor
    What-you-see-is-what-you-get-Editor mit unterschiedlichen Werkzeugleisten.
    ACHTUNG! Hier verläßt man die strikte Trennung von Inhalt und Layout, deshalb nur im Notfall als Quick&Dirty-Lösung verwenden.
  • Siteactive-Code
    Nur für spezielle Adminstratoren freigegeben Eingabemöglichkeit für dynamischen Code
  • Multimediaplayer
    Einbinden von Videos oder Audios in einen Flashplayer, erlaubt Fullscreen fürs Abspielen. Auf mobilen Endgeräten häufig nicht sichtbar.
    © by Imperia AG
  • Tabelle
    Variable gestaltbare Tabelle, in der die einzelnen Tabelleninhalte mit einem abgespeckten Editor (PELL-Editor) gefüllt werden können. Spalten- oder zeilenübergreifende Tabellenfelder sind nicht möglich
    © by Imperia AG
  • Farbhinterlegung
    Modulübergreifend oder für zugekaufte Fremdmodule kann die Farbhinterlegung und ein Randabstand mittels zweier Module ein- bzw. ausgeschaltet werden.
  • Publikationsliste einbetten
    automatisch aktualisierte Anzeige der Bibliographie-Listen aus der Datenbank der Universitätsbibliothek durch Angabe der Forschernummer (OrchID)
  • Horizontale Card
    Erstellen von Cards
  • Infobox
    Hinweisen, Fragen, Zitate, Informationen visuell Darstellung
  • Bild in Originalgröße
    Bilder in originaler Größe mit Option Hintergrundfarbe und Ausrichtung ändern.

Imperia Dokumentation

alle © by Imperia AG

weitere Informationen

Hier folgen in Kürze weitere Hilfen zu

  • Template reparsen
  • Nutzung des Bookmarklets anstelle der One-Click-Edit Toolbar
  • Rubriken / Breadcrumb (Histroyzeile)
  • Menüaufbau im responsiven Design