NACH OBEN

Selbstaufzeichnungsstudio (SAS) jetzt geöffnet

Das Selbstaufzeichnungsstudio (SAS) ist ein vollautomatisiertes Studio, in dem Lehrende qualitativ hochwertige Videobeiträge erstellen können. 

Das SAS (IA E2/160) bietet die Möglichkeit, hochwertige Aufzeichnungen in Form von kurzen Erklär- und Lernvideos zu produzieren. So können Lehrveranstaltungen durch Videos unterstützt werden. Da Erklär- und Lernvideos besonders anschaulich sind, können komplexe oder schwierige Themen aus der Lehre besonders verständlich dargestellt werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, komplette Vorlesungen aufzuzeichnen. Präsentationen können über einen eigenen USB-Stick über den PC vor Ort oder über einen eigenen Laptop gezeigt werden.

Aufgrund der vollautomatisierten Technik ist es möglich, die Einrichtung und Durchführung der Aufzeichnung alleine auszuführen. Mit Hilfe eines Touch-Panels, wie es aus den Hörsälen bekannt ist, werden Benutzerinnen und Benutzer durch eine Schritt-für-Schritt-Einrichtung geführt. Danach kann die Aufzeichnung auf Knopfdruck gestartet werden. Durch eine Verbindung mit der Videoplattform Opencast können die erstellten Videos im Anschluss von zu Hause oder aus dem Büro geschnitten und veröffentlicht werden. Besondere technische Kenntnisse sind nicht erforderlich.



Ausstattung

Das Studio verfügt über alle für eine Aufzeichnung benötigten technischen Geräte:

  • Ein Touch-Panel für Einstellungen wie Aufzeichnungsformat, Hintergrundauswahl und Opencast-Verbindung
  • Eine fest installierte Full HD-Kamera deren Bildausschnitt über das Touch-Panel verändert und über einen Bildschirm an der Wand kontrolliert werden kann
  • Ein fest montiertes Mikrofon an der Decke
  • Ein höhenverstellbares Pult für komfortables und barrierearmes Vortagen im Stehen oder Sitzen
  • Stift-Monitor (Smart-Podium), auf dem Präsentationen gehalten werden können
  • HDMI-Anschluss für die Nutzung eines eigenen Laptops

Da im Studio kein Tageslicht vorhanden ist, kann die professionelle Ausleuchtung zu jeder Tageszeit bei gleichen Lichtverhältnissen gewährleistet werden. Bei der Einrichtung kann aus fünf Hintergrundvorlagen gewählt werden. Aufgrund der Größe, der Beleuchtung und der Kameraeinstellung ist das SAS nur für eine vortragende Person ausgerichtet. Während einer Aufzeichnung leuchtet auf dem Flur ein Schild mit der Aufschrift „Aufnahme läuft“. So wird gewährleistet, dass die Aufzeichnung nicht gestört wird. Das Studio ist barrierearm, da es mit einem Rollstuhl befahren werden und durch das höhenverstellbare Pult im Sitzen aufgezeichnet werden kann.


Aufzeichnungsformate

Im Studio werden drei verschiedene Aufzeichnungsformate angeboten: Screencast, Vodcast und Picture in Picture. Die nachfolgenden Erläuterungen könne dabei helfen das geeignete Format für die eigene Aufzeichnung zu finden. 

Ein Screencast ist die Kombination aus der Aufzeichnung eines Sprachvortrags und einer Bildschirmaufzeichnung. Auf dem Bildschirm können Präsentationen oder Dokumente gezeigt werden. Es kann aber auch geschrieben oder gezeichnet werden.

Bei einem Vodcast wird die vortragende Person synchron mit ihrem Sprachvortrag aufgezeichnet. In dem Video steht die Person vor einem vorab ausgewählten Hintergrund.

Bei diesem Format werden zwei Videos erstellt, die gleichzeitig Side-by-Side, also nebeneinander, abgespielt werden. Dabei ist das eine Video das Kamerabild, welches die vortagende Person zeigt, und das andere Video die Bildschirmaufzeichnung. Dieses Format ist also eine Kombination aus einem Screencast und einem Vodcast. Während des Abspielens kann das Größenverhältnis der Videos nach eigenen Wünschen angepasst werden.

Wichtig zu wissen
  • Tragen Sie während der Aufzeichnung keine grünen Kleidungsstücke. Diese würden sonst zusammen mit dem Green-Screen digital entfernt und durch den vorab ausgewählten Hintergrund ersetzt werden.
  • Sollte Ihr eigener Laptop nicht über einen HDMI-Ausgang verfügen, bringen Sie bitte einen passenden Adapter mit.
  • Beachten Sie die im Studio ausgelegte Hinweistafel „Tipps für eine gute Aufzeichnung im SAS“.
FAQ

Das Studio befindet sich auf dem Campus im Gebäude IA auf der Etage 2 im Raum 160. Einen Lageplan finden Sie hier.

Nachdem Sie mit uns einen Termin vereinbart haben, wird der Raum  innerhalb der gewöhnlichen Arbeitszeiten von einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter von IT.SERVICES für Sie geöffnet und geschlossen. 

Aufgrund der vollautomatisierten Technik ist es möglich, die Einrichtung und Durchführung der Aufzeichnung alleine auszuführen. Mit Hilfe eines Touch-Panels, wie es aus den Hörsälen bekannt ist, werden Benutzerinnen und Benutzer durch eine Schritt-für-Schritt-Einrichtung geführt. Danach kann die Aufzeichnung auf Knopfdruck gestartet werden. Durch eine Verbindung mit der Videoplattform Opencast können die erstellten Videos im Anschluss von zu Hause oder aus dem Büro geschnitten und veröffentlicht werden. Besondere technische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Nach Möglichkeit wird das Team von IT.SERVICES die ersten Aufzeichnungen nach Abstimmung durch eine kurze Einweisung personell unterstützen. Eine Anleitung wird ebenfalls in Kürze zur Verfügung gestellt. 

Grundsätzlich wird alles aufgezeichnet, was auf dem Bildschirm gezeigt wird. Dabei kann es sich um Fotos, Videos, Dokumente und Präsentationen handeln. Sie können z. B. auch in einem dafür geeigneten Programm schreiben oder zeichnen. Auf dem PC im Studio sind alle Microsoft-Office Programme und der Adobe Acrobat Reader installiert, ebenso wie die Software „SMART Notebook“ zum Schreiben und Skizzieren mit dem Stift.

Um Inhalte wie eine PowerPoint-Präsentation, Zeichnungen oder Fotos und Videos von einem externen Gerät zeigen zu können, muss das Gerät lediglich über einen HDMI-Anschluss verfügen. Wenn Ihr Gerät nicht über einen HDMI-Anschluss verfügt (z. B. MacBook, iPad, manche Tablets, ältere Laptops), bringen Sie bitte einen passenden Adapter mit. Falls Inhalte aus dem Internet gezeigt werden sollen, verfügt der Raum außerdem über einen HIRN-Port-Anschluss, an dem man sich über https://login.rub.de einwählen kann.

Im SAS können kurze Lehrvideos von 5 - 10 Minuten bis hin zu ganzen Vorlesungen von 1,5 Stunden aufgezeichnet werden. Für die Aufzeichnung der kompletten Vorlesungsreihe eines Semesters steht Ihnen auch der Service einer automatischen Aufzeichnung im Hörsaal von RUBcast zur Verfügung.

Nach der Aufzeichnung im SAS wird das Video automatisch auf Ihren Opencast-Account geladen, soadass es erst einmal nur für Sie sichtbar ist. Auf Opencast können Sie den Namen des Videos ändern, Sequenzen auf dem Video herausschneiden (z. B. Anfang, Ende, Versprecher), das Video einer Opencast-Serie zuordnen und anschließend veröffentlichen, z. B. über Moodle oder eine Website. Sie können das Video auch von Opencast herunterladen und auf Ihrer eigenen Festplatte sichern.

Nachdem Ihr Video nach Abschluss der Aufzeichnung automatisch auf Ihren Opencast-Account geladen wurde, können Sie es von zu Hause über den Schnitt-Editor von Opencast bearbeiten. Einzelne Sequenzen, wie z. B. Versprecher oder ungewollt lange Pausen, können einfach herausgeschnitten werden.


Anfahrt

Das Studio befindet sich auf dem Campus im Gebäude IA auf der Etage 2 im Raum 160. Einen Lageplan finden Sie hier:

Lageplan

Buchung

Bis unser neues Buchungsformular online ist, wenden Sie sich bitte per Mail an uns, wenn Sie Interesse an der Nutzung unseres Selbstaufzeichnungsstudios haben. 
Weitere Informationen erhalten Sie dann in Ihrer Bestätigungs-E-Mail.


Anleitung

Hier finden Sie in Kürze eine Anleitung zur Bedienung des Studios.

Kurzanleitung

Kontakt

Noch Fragen? Schauen Sie gerne in die FAQs oder kontaktieren Sie uns.

E-Mail: rubcast@ruhr-uni-bochum.de